Sauerland-Verzeichnis
Sauerland Verzeichnis
Eintragen - Registrieren - Login - Kontakt
Eintrag von Andreas Mettler (metti). Veröffentlicht: 22.07.2016 - per Email Kontakt aufnehmen
Sehenswürdigkeiten in Brilon:


Der Waldfeenpfad


Waldfeenpfad Brilon

Wo finde ich den Waldfeenpfad?

Der Briloner Waldfeenpfad wurde im Jahre 2015 errichtet und liegt nahe des Hängebergs an der Straße „Am Hängeberg“ und ist über die L870 oder über die GPS Koordinaten N 51° 22.511 E 008° 35.628 gut zu erreichen. Hier finden Sie den Waldfeenpfad bei Google-Maps. Parkplätze zum Waldfeenpfad sind gegenüber vom Landgasthof Gruß verfügbar.

Waldfeenpfad

Was bietet der Waldfeenpfad?

Der Waldfeenpfad erstreckt sich über eine Länge von drei Kilometern und setzt auf unterhaltsame Wissensvermittlung und spielerischen Elementen aus den Fachrichtungen Geschichte, Geologie, Biologie und Geografie. Auch für Kinder ist der Waldfeenpfad ein interessantes Ausflugsziel mitten in der Natur. So kann der Waldfeenpfad auch per Geocaching hier erkundet werden.

Der Waldfeenpfad ist ein Projekt der Idee „Freilandnutzung nach Kyrill“, ein Konzept, das nach der Nacht auf den 19. Januar 2007 verwirklicht wurde, in der der Sturm Kyrill knapp 1000 Bäume des Briloner Waldes mit sich nahm.

Station des Waldfeenpfads

Der Waldfeenpfad hat acht Stationen:

  1. Stürmische Zeiten: Hier wird das Ausmaß der Schäden verdeutlicht, die durch den Sturm Kyrill verursacht werden. Hier gibt es auch einen ersten Gruß von der Waldfee an die Gäste der Tour.
  2. Waldboden erleben: Diese Station zeigt den Nährstoffkreislauf des Waldes und verdeutlicht die Notwendigkeit eines gesunden Waldbodens. Ein aufgeweichter und durchnässter Boden kann der Grund sein, dass Waldbäume den Stürmen zum Opfer fallen.
  3. Wald hat Geschichte: Eine große Drehscheibe zeigt die bewegte Geschichte der Briloner Wälder in Zeiten der Übernutzung durch Hude und Köhlerei, in Episoden der Holznot und dem Siegeszug der Fichte als „Brotbaum“.
  4. Eintauchen in die Unterwelt: Sehrohre bieten einen klaren Blick auf die Steinbrüche der Umgebung und Klangsteine machen die Erdgeschichte hörbar.
  5. Zukunft des Waldes: Drei Meter hohe Schnitzmodelle unterschiedlicher Baumarten stehen für die Zukunft eines strukturreichen Mischwaldes. Wie unterschiedlich Holz klingen kann, zeigt das Dendrophon.
  6. Im Reich von Jäger und Gejagten: Ein Drehbaum verdeutlicht das Nahrungsnetz aus der Welt des Fressens und gefressen werden. Ein Blick durch das Sehrohr lässt die Vielfalt der Tiere erspähen, hier in Gestalt von Tieratrappen.
  7. Die Heilkraft des Waldes: Genießen Sie die beruhigende Wirkung des Waldes an diesem Ruhepunkt. Mit zwei Massagebäumen wir der Waldfeenpfad hier zur Wellnessoase.
  8. Im Wald wächst Energie: Die Energiehütte stellt Holz als Alternative zu den Energiequellen Öl und Gas vor. Am Waldfeenkranz verabschiedet sich die Waldfee von den interessierten Besuchern. Bis zum nächsten Besuch.

Mehr aus der Region:

Ferienwohnung Antje (Ferienunterkunft)
Geführte Wanderung in Madfeld rund um das Millenium-Tor (Veranstaltung)
Borbergskirchhof mit Borbergskapelle (Sehenswürdigkeit)