Sauerland-Verzeichnis
Sauerland Verzeichnis
Eintragen - Registrieren - Login - Kontakt
Eintrag von Andreas Mettler (metti). Veröffentlicht: 21.09.2016
Sehenswürdigkeiten in Büren:


Das Bergschloss Wewelsburg


Wewelsburg

Über dem Tal der Alme thront die Wewelsburg. Ursprünglich im Jahre 1123 vom Grafen Friedrich von Arnsberg errichtet wurde die Wewelsburg nach ihrer Zerstörung im Jahre 1609 neu aufgebaut. Die Wewelsburg liegt am Burgwall 19 in Büren und kann über die L 776 gut erreicht werden. Hier finden Sie die Wewelsburg bei Googlemaps!

Geschichtliches zur Wewelsburg

Schon im 9. Jahrhundert stand auf dem Berg über dem Tal der Alme die Wifllisburg. Die erste Wewelsburg wurde von Friedrich von Arnsberg im Jahre 1123 erbaut. Nach seinem Tode wurde die Burganlage von den Bewohnern des Nachbardorfes zerstört. Dietrich von Fürstenberg erbaute zwischen 1603 und 1609 die Anlage im Stil der Weserrenaissance neu auf. Teilweise konnte das Mauerwerk der Vorgängerburgen in das neue Bauwerk integriert werden. Diese Burg ist in ihren Grundformen bis heute erhalten. Im Jahre 1802 ging die Wewelsburg in Preußischen Besitz über. Der Nordturm fiel im Jahre 1815 einem Blitzschlag zum Opfer. Im Jahre 1924 übernahm der Kreis Büren die Burg und machte sie zum Kulturzentrum mit Jugendherberge und Museum. Im Dritten Reich wurde die Anlage als Versammlungsort der SS-Gruppenführer eingesetzt. Hierzu wurden neue bauliche Maßnahmen eingeleitet. Die Burganlage wurde im Jahre 1945 auf Anordnung von Himmler gesprengt.

Die Wewelsburg

Die Wewelsburg heute

Ein Neuaufbau der Burg fand nach dem zweiten Weltkrieg statt. Heute wird die Burg wieder als Museum und Jugendherberge eingesetzt. Die regionalgeschichtliche Abteilung des Kreismuseums und das historische Museum des Hochstifts Paderborn befinden sich im Süd- und Ostflügel der Burg. Das Museum ist dienstags bis freitags von 10 bis 17 Uhr geöffnet, am Wochenende und an Feiertagen schließt es um 18 Uhr. Im Westflügel der Burg wird eine Jugendherberge des Deutschen Jugendherbergswerk mit 204 Betten sowie Tagungsräumen und einer Sporthalle betrieben.