Sauerland-Verzeichnis
YouTube
Wir tragen Sie ein!
Noch nicht eingetragen? Wir tragen Sie hier ein!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Eintragen - Registrieren - Login - Kontakt
Eintrag von Andreas Mettler (metti). Veröffentlicht: 05.08.2014
Sehenswürdigkeiten in Brilon:


Die Almer Quellen


Almer Karstquellteich
Almer Karstquellteich

Die Quellen der Alme liegen im Ortsteil Alme von Brilon und sind über die B480 und den Kreuzweg in Alme gut zu erreichen. Per GPS ist die Quelle über die Koordinaten 51° 26′ 56″ N, 8° 37′ 22″ O zu erreichen. Die Wanderwege zu den Almer Quellen beginnen in einer parkähnlichen Anlage. Dort befindet sich der Almer Entenstall und ein Holzwasserrad. Karte & Routenplaner!

Die Alme wird aus 104 Quellaustritten gespeist, die Hauptquelle besteht aus einem Karstquellteich. Verschiedene Wanderrundwege führen entlang der Quellen, die durch Holzschilder ausgezeichnete Wegmarkierung setzt allerdings einen gewissen Interpretationsspielraum. Die Alme entspringt in einer Höhe von 325 m. ü. NN).

Video: Von der Almequelle ins Almetal

Almetal

Verlauf und Zuflüsse

Aus dem Dorf Oberalme fließt der Fluss durch Niederalme und kreuzt dort Die Bundesstraße 480. Im Paderborner Ortsteil Schloß Neuhaus fließt sie in die Lippe. Die Lippe wiederum fließt in den Rhein. Zuflüsse der Alme sind die Gewässer Nette, Gosse, Afte, Altenau und Harlebach. Die Alme erreicht eine durchschnittliche Abflussmenge von 4,6 m³/s, zeitweise bleibt die Alme in Niederntudorf witterungsbedingt trocken.

Almer Quellen

Biologie und Schutzgebiete

Die Alme gilt weitgehend als Karstgewässer mit einem an Kleinstlebewesen reichen alkalischen Wasser. In der Alme tummeln sich Bachforellen, Äsche, der Aaland, Zwergenwelse und viele andere Fische. Das Ufer ist über weite Teile mit Weidenpflanzen befestigt, die auch als Schutz für Vögel und Natur gesetzt worden sind. 473 ha des Almetals sind als das FFH-Gebiet „Wälder und Quellen des Almetals“ ausgewiesen. Weiterhin gibt es die zwei Naturschutzgebiete, das „Almetal“ und die „Almehänge bei Ahden und Wewelsburg“.

Das Dorf Alme

Alme liegt im nordöstlichen Sauerland an der Grenze zum Paderbornerland. Mit 1.834 Einwohnern stellt Alme den größten Ortsteil von Brilon. Der Begriff „Alme“ leitet sich von „unter den Ulmen“ ab. Alme liegt in einer Höhe zwischen 278 und 481 m. ü. NN. Die Wirtschaft von Alme definiert sich im Wesentlichen aus der Landwirtschaft und dem Tourismus.

Mehr aus der Region:

Sauerland-Verzeichnis gestartet (News)
Aprés-Ski Party in Brilon-Madfeld (Veranstaltung)
Ferienwohnung Aatal-Blick - garantierte Erholung bei wunderschöner Aussicht (Ferienunterkunft)
Willekes Blütenhof in Brilon-Madfeld (Ferienunterkunft)
Sprühender Silvesterabend in Brilon-Madfeld (Veranstaltung)