Sauerland-Verzeichnis
Sauerland Verzeichnis
Eintragen - Registrieren - Login - Kontakt
Marsberg
Veranstaltungen in Marsberg
Freizeitangebote in Marsberg
Sehenswürdigkeiten in Marsberg
Ferienunterkünfte in Marsberg
Firmen in Marsberg
News in Marsberg
Gastronomie in Marsberg

Marsberg

Marsberg

Die Stadt Marsberg wurde im Jahre 1975 im Zuge der kommunalen Reform aus Obermarsberg und Niedermarsberg sowie weiteren selbständigen Gemeinden gebildet. Marsberg liegt im Nordosten des Hochsauerlandkreises.

Mit über 20.000 Einwohnern und einer Gesamtfläche von 182,22 Quadratkilometern kommen die 17 Stadtbezirke von Marsberg auf eine Bevölkerungsdichte von 110 Einwohnern pro Quadratlikometer.

Marsberg liegt im Hochsauerlandkreis und im Regierungsbezirk Arnsberg in Nordhrein-Westfalen. Die Postleitzahl von Marsberg lautet 34431.

Neue Einträge

Sehenswürdigkeiten: Stiftskirche St. Peter und Paul Obermarsberg
Sehenswürdigkeiten: Nikolaikirche Obermarsberg 1247
Sehenswürdigkeiten: Buttenturm Obermarsberg Aussichtsturm
Sehenswürdigkeiten: Heimatmuseum Stadt Marsberg in Obermarsberg
Sehenswürdigkeiten: Altes Rathaus 1377 Obermarsberg
Sehenswürdigkeiten: Pranger oder Schandpfahl 1619 Obermarsberg
Sehenswürdigkeiten: Die Donnersberger Warte
Sehenswürdigkeiten: Besucherbergwerk Kilianstollen
Sehenswürdigkeiten: Die Paulinenquelle
Ferienunterkünfte: Gasthof "zum Diemeltal"

Weitere Informationen

Die Lage von Marsberg

Marsberg Marsberg liegt im Tal der Diemel knapp 30 Kilometer südlich von Paderborn und 3 Kilometer von der hessischen Grenze entfernt. Im Westen von Marsberg liegen die Briloner Höhen und der Sintfeld im Norden. Im Osten und im Süden grenzt Marsberg an das rote Land an, im Südwesten an den Naturpark Diemelsee. Die Innenstadt von Marsberg liegt in einer Höhe von 255 m ü. NN, der Eisenberg erreicht 594,6 m Höhe.

Nachbargemeinden von Marsberg sind Bad Arolsen, Bad Wünnenberg, Brilon, Diemelsee, Diemelstadt, Lichtenau und Warburg. Die Stadt verteilt sich auf 17 Stadtbezirke. Marsberg ist dem Tripelpunkt zwischen dem Münsterländer Becken, der hessischen Senke und dem Rheinischen Schiefergebirge zuzuordnen.

Marsbergs Frühgeschichte

Bereits im Jahre 14.000 v. Chr. wird menschliche Anwesenheit im heutigen Stadtgebiet vermutet. Im 4. - 3. Jahrtausend v. Chr. zeugen Keramikfunde aus der Michelsberger Kultur von jungsteinzeitlichen Besiedlungen.

Marsbergs Sehenswürdigkeiten

Im Marsberger Heimatmuseum sind Exponate aus der Geologie und der Vor- und Frühgeschichte des heutigen Stadtgebietes ausgestellt. Auch Gegenstände der Alltagskultur und sakrale Gegenstände werden ausgestellt. Eine Einführung über den Kupferbergbau und die Geologie ist im Besucherbergwerk Kilianstollen zu erfahren.

In der Altstadt von Obermarsberg befinden sich vielfältige Baudenkmäler. Die Hallenkirche wurde nach einer Sprengung zuletzt im 17. Jahrhundert wieder aufgebaut und enthält eine barocke Ausstattung. Die St. Nikolaikirche stammt aus dem Jahre 1247 und wurde im frühgotischen Stil erbaut. Das historische Rathaus mit seinem historischen Pranger aus Obermarsberg wurde im 13. Jahrhundert aufgebaut und in der Zeit nach dem dreißigjährigen Krieg erneuert.

Veranstaltungen in Marsberg

Die einzelnen Ortsteile der Stadt veranstalten jährliche Schützenfeste. Im Oktober findet der Allerheiligenmarkt statt, im Mai die Frühjahrskirmes. Alle zwei Jahre wird eine Wirtschaftsmesse organisiert.

Marsberger Verkehrsanbindung

Marsberg ist mit dem Auto über die B7 zu erreichen, die von der holländischen Grenze bis nach Polen führt. Die Obere Ruhrtalbahn zwischen Warburg und Schwerte unterhält Bahnhöfe in den Stadtteilen Marsberg, Westheim und Bredelar.

Externe Verweise zu den Ortsteilen von Marsberg:

Marsberg, Borntosten, Erlinghausen, Giershagen, Helminghausen, Leitmar, Oesdorf, Udorf.

Nachbarregionen

Brilon
Diemelsee
Willingen