Sauerland-Verzeichnis
Sauerland Verzeichnis
Eintragen - Registrieren - Login - Kontakt
Wickede
Freizeitangebote in Wickede
Sehenswürdigkeiten in Wickede
Ferienunterkünfte in Wickede
Firmen in Wickede

Wickede an der Ruhr

Wickede

Die Gemeinde Wickede an der Ruhr gehört zum Regierungsbezirk Arnsberg und damit zum Kreis von Soest. Als wichtigste Verkehrsanbindung führt die B63 durch das Gebiet, die das Münsterland mit dem Ruhrtal verbindet.

Nördlich des Gemeindegebiets verläuft die A44 bzw. die A445. Außerdem führt die B7 durch Wimbern, einen Stadtteil von Wickede. Mit der Oberen Ruhrtalbahn ist der Bahnhof Wickede mit Dortmund, Hagen, Kassel-Wilhelmshöhe usw. verbunden.

Für Wickede gilt die Postleitzahl 58739 und die Einwohner sind telefonisch über die Vorwahl 02377 erreichbar. In 2012 lebten 11.476 Bewohner in der Stadt.

Weitere Informationen

Geographie von Wickede

Wickede

Wickede befindet sich am Südhang des Höhenzugs Haarstrang im Ruhrtal. Die Ruhr, die mitten durch das Gemeindegebiet fließt, ist an dieser Stelle nur mit Booten befahrbar. Der höchste Punkt der Gemeinde liegt auf 239 m über NN und befindet sich auf dem Bellingser Berg.

Geschichtliche Daten

Die erste schriftliche Dokumentation von Wickede ist auf das frühe 9. Jahrhundert datiert. Später, um 1100, gab es an der Ruhr eine Streusiedlung, die zunächst zu Arnsberg gehörte und im 14. Jahrhundert an Kurköln ging. 1803 wurde das Herzogtum Westfalen an Hessen-Darmstadt übergeben und 1816 an Preußen.

Mit der Industrialisierung wurde verstärkt Wasserkraft genutzt. In diesem Zusammenhang bot die Ruhr perfekte Voraussetzungen für ein Walzwerk, das als Vorgänger für das heutige Unternehmen Wickeder Westfalenstahl angesehen werden kann. Ende des 19. Jahrhunderts entstand eine Glashütte, die jedoch 1915 geschlossen wurde. Hier wurde die erste Kuppel für den Eiffelturm in Wickede produziert.

1943 starben bei einem Luftangriff der Briten auf die Region 118 Personen. 1945 gehörte Wickede zu dem Ruhrkessel, der von den Alliierten zunächst eingeschlossen und dann besetzt wurde.

Bedeutende Bauwerke

Historisch bedeutende Gebäude und Anlagen in Wickede sind das frühere Rittergut Schloss Echthausen und das legendenumwobene Kloster Scheda. Das ehemalige Gut Schafhausen drohte zwischenzeitlich zu verfallen und wurde vorübergehend von einer spirituellen Gemeinschaft genutzt. Inzwischen beherbergt der restaurierte und erweiterte Hof eine Pferdezucht sowie einen Springstall. Auch die denkmalgeschützte "Weiße Villa" hat eine lange Geschichte.

Die Naturlandschaft

In und um Wickede liegen großflächige Parkanlagen und ursprüngliche Landschaften. Die Ruhraue, der Wimberner Bach und die Wälder am Mühlenbach wurden als Naturschutzgebiete gekennzeichnet. Außerdem gibt es mehrere Landschaftsschutzgebiete, beispielsweise das Schafhauser Haar und das Wiehagener Wassertal, sowie einige Biotope.

Industrie und Geschäfte

Das Industriegebiet von Westerhaar bietet Platz für mehrere Elektrobetriebe, Oberflächenveredler, Großbäckereien und weitere Unternehmen. Innerhalb von Wickede gibt es diverse Einkaufsmöglichkeiten und Gaststätten, bei denen vor allem die Westernkneipe und ein gehobenes Restaurant hervorzuheben sind.

Nachbarregionen

Arnsberg
Menden
Ense
Möhnesee