Sauerland-Verzeichnis
Sauerland Verzeichnis
Eintragen - Registrieren - Login - Kontakt
Schmallenberg
Veranstaltungen in Schmallenberg
Freizeitangebote in Schmallenberg
Sehenswürdigkeiten in Schmallenberg
Ferienunterkünfte in Schmallenberg
Firmen in Schmallenberg
News in Schmallenberg
Gastronomie in Schmallenberg

Schmallenberg

Schmallenberg

Die Stadt Schmallenberg im südlichen Hochsauerlandkreis, die als Luftkurort bekannt ist, befindet sich im Süden von Meschede. Die Fläche von 303 km² macht Schmallenberg zu einem der flächenmäßig größten Stadtgebiete von Deutschland.

Das Landschaftsbild wird von den Höhenzügen der Saalhauser Berge, der Hunau und des Rothaargebirges bestimmt, dessen Gipfel bis zu 840 m hoch sind. Der größte Fluss im Stadtgebiet ist die Lenne. Im Jahr 1975 führte eine Neugliederung der Kommune zu dem Zusammenschluss von Schmallenberg und Fredeburg.

In 2012 wohnten 25.149 Menschen in der Stadt, was eine Bevölkerungsdichte von 83 Personen pro km² bedeutete. Die Postleitzahl von Schmallenberg lautet 57392.

Neue Einträge

Sehenswürdigkeiten: Der Wilzenberg
Firmen: Volksbank Bigge-Lenne eG
Sehenswürdigkeiten: Wisent-Wildnis am Rothaarsteig
Ferienunterkünfte: Ferienwohnung Dolle in Schmallenberg
Firmen: Delta Software Technology GmbH
Firmen: REISE-CENTER Dolle
Ferienunterkünfte: Hotel Jagdhaus Wiese

Weitere Informationen

Historisches über Schmallenberg

Schmallenberg

Ruinen von zwei Ringwällen und Waffenfunde aus vorgeschichtlicher Zeit belegen, dass die Region von Schmallenberg bereits vor über 2000 Jahren bewohnt war. Im Mittelalter hatte der Ort neben dem Marktrecht auch das Münzrecht und eine Gerichtsbarkeit. Die Stadt lag an der Heidenstraße, der wichtigsten Verbindung im südlichen Sauerland, die nach Köln und Leipzig führte. Als Mitglied der Hanse profitierte Schmallenberg von den Bündnissen mit mehreren Ortschaften der Umgebung, die auch während des Dreißigjährigen Kriegs Bestand hatten.

Anfang des 19. Jahrhunderts kam es zu wiederholten Truppendurchzügen von Franzosen, zaristischen und sächsischen Truppen. Im Anschluss an die Kriegswirren wurde ganz Westfalen und damit auch Schmallenberg Preußen zugesprochen. 1822 gab es einen großen Stadtbrand, der zahlreiche Häuser zerstörte und die gelagerten Nahrungsmittel der Einwohner vernichtete. Beim Wiederaufbau entstanden viele Gebäude im Stil des preußischen Klassizismus, die auch heute noch das Stadtzentrum prägen.

Kultur in Schmallenberg

Schmallenberg hat kein eigenes Theater, aber verschiedene kleine Theatervereine. In der Bahnhofstraße befindet sich das Kino der Stadt, das zu den ältesten deutschen Lichtspiel-Einrichtungen dieser Art zählt. 1951 wurde das Bauwerk modernisiert. Noch heute sind die damals installierten Projektoren im Betrieb. 2005 wurde das Kino vorübergehend geschlossen, da es mit den neuen Multiplex-Kinos nicht mithalten konnte. Innerhalb eines Jahres wurde es umgebaut und zeigt heute als "Lichtwerk" nicht nur Kinofilme, sondern auch Kabarett und Theater.

Sehenswerte Museen

Es gibt insgesamt neun Museen in Schmallenberg, von denen das Schieferbergbau- und Heimatmuseum Holthausen das bedeutendste ist. Unter anderem sind hier Ausstellungsstücke aus der Zeit der Hexenverfolgung zu sehen. Das Klostermuseum zeigt sakrale Kunstwerke sowie historische Objekte aus früheren Zeiten. Außerdem gibt es ein Technisches Museum in der Fleckenberger Besteckfabrik Hesse, die heute unter Denkmalschutz steht, und ein Gerichtsmuseum. Zu den kleineren Museen der Stadt gehört unter anderem das Kunsthaus "Alte Mühle" und ein Waldarbeitermuseum, das in Latrop zu finden ist.

Nachbarregionen

Winterberg
Bestwig
Eslohe
Lennestadt