Sauerland-Verzeichnis
Wir tragen Sie ein!
Noch nicht eingetragen? Wir tragen Sie hier ein!
Eintragen - Registrieren - Login - Kontakt
Wenden
Gastronomie in Wenden

Wenden im Kreis Olpe

Wenden

Die nordrhein-westfälische Gemeinde Wenden liegt im südlichen Kreis von Olpe im Süden des Sauerlandes.

Sie hat eine Fläche von 72,56 km² und ist der Wohnort von 19.572 Personen (Stand 2012). Die Postleitzahl von Wenden ist die 57482, und die telefonische Vorwahl lautet 02762.

Das Gebiet befindet sich im Naturpark Ebbegebirge. Nicht weit entfernt von Wenden liegt das Autobahnkreuz Olpe-Süd, an dem sich die A4 mit der A45 kreuzt. Dadurch ist Wenden gut über die Anschlussstellen der Autobahnen zu erreichen, auch wenn keine Bundesstraßen durch das Gemeindegebiet gehen.

Weitere Informationen

Verkehrsanbindung an Bus und Bahn

Wenden Der Personennahverkehr in Wenden wird hauptsächlich von Buslinien der Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd abgedeckt, die zu den benachbarten Gemeinden und Städten fahren. Auch der Busverkehr Ruhr-Sieg stellt wichtige Busverbindungen zur Verfügung, beispielsweise nach Siegen und Olpe. Einen eigenen Bahnverkehr gibt es seit 2000 nicht mehr, daher können die nächsten Städte sowie die Biggetalbahn nur mit entsprechenden Buslinien erreicht werden.

Historische Informationen

Die Pfarrkirche in Wenden stammt ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert und gehörte damals zu Olpe. Im 16. Jahrhundert war das Gericht Wenden auch für die benachbarten Ortschaften zuständig, unter anderem für Elben, Altenhof und Dörnscheid. Wenden gehörte zunächst zum Herzogtum Westfalen, wurde 1802 Hessen zugesprochen und 1816 Preußen.

Bedeutende Bauwerke in Wenden

Zu den wichtigsten Baudenkmälern zählt die Wallfahrtskapelle bei Altenhof aus dem 19. Jahrhundert. An den Festtagen Mariä Heimsuchung sowie Mariä Geburt führen Prozessionen zu der Kapelle Dörnschlade. St. Severinus, die Pfarrkirche, wurde Mitte des 18. Jahrhunderts neu errichtet, wobei der Turm aus dem Mittelalter nicht umgebaut wurde. Es handelt sich um eine Hallenkirche mit Mansarddach, eine untypische Form für die westfälischen Kirchen. Die Hochofenanlage der Wendener Hütte ist gleichzeitig ein Kulturdenkmal und ein technisches Museum.

Industrie

Neben dem deutschlandweit bekannten Unternehmen WeberHaus sind Firmen der Elektro- und Metalltechnik in Wenden ansässig. Sowohl die Elexis-Gruppe als auch die Kabelschlepp GmbH und Muhr Metalltechnik haben ihren Firmensitz in der Stadt.

Kultur und Musik

Eine Theatergruppe aus Laien formt das erfolgreiche Sauerland-Theater Hillmicke, das jeden November die Aula im Schulzentrum für seine Aufführungen nutzt. Außerdem gibt es die Theaterfrauen Möllmicke, die ihre Stücke im Zweijahresrhythmus vorführen und auf große Begeisterung beim Publikum stoßen.

Musikalisch gesehen hat Wenden viel zu bieten. In den diversen Ortsteilen gibt es insgesamt rund dreißig Blasorchester, Spielmannszüge, Musikvereine und Chöre. Der Wendener Spielmannszug beging im Jahr 2008 sein 100. Jubiläum. Auch Meisterchöre präsentieren ihr Können auf Konzerten in Wenden und in der Umgebung. Das kulturelle Leben der Gemeinde wird von den vielfältigen musikalischen Darbietungen entsprechend geprägt.

Nachbarregionen

Olpe
Drolshagen
Attendorn