Sauerland-Verzeichnis
YouTube
Wir tragen Sie ein!
Noch nicht eingetragen? Wir tragen Sie hier ein!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Eintragen - Registrieren - Login - Kontakt
Eintrag von Andreas Mettler (metti). Veröffentlicht: 06.04.2016
Sehenswürdigkeiten in Diemelsee:


Besucherbergwerk Grube Christiane


Grube Christiane

Nahe des Diemelsees liegt das Besucherbergwerk Grube Christiane. Führungen durch das Bergwerk finden Mittwochs und Samstags zwischen 13 Uhr und 17 Uhr statt, an Sonn- und Feiertagen zwischen 10 Uhr und 17 Uhr. Von Juni bis August sind auch Führungen an Montagen möglich. Die Besichtigungen dauern ungefähr 1,5 Stunden. Die Temperatur unter Tage liegt konstant bei 9° Celsius.

Wo finde ich die Grube Christiane?

Das Besucherbergwerk liegt zwischen Diemelsee-Adorf und Padberg an der Bredelarer Straße. Die Anfahrt mit dem Pkw kann über die A44 oder über die A7 erfolgen. Die nächsten Bahnhöfe liegen in Brilon-Wald, Willingen und Korbach. Per GPS finden Sie die Grube über die Koordinaten 51° 22′ 26″ N, 8° 47′ 59″ O. Hier finden Sie das Besucherbergwerk bei Google Maps.

Zur Geschichte der Grube Christiane

Der Erzabbau der „Schachtanlage Martenberg“ begann im Jahre 1938 in einer modernen Tiefbauverbundanlage. Rund 2 Millionen Tonnen Erz wurden in der Grube vermutet, täglich konnten bis zu 40 Tonnen gefördert werden. 1939 wurde ein neuer Bahnanschluss an die Reichsbahn zum Staatsbahnhof Bredelar eröffnet. Während des zweiten Weltkriegs ruhte die Erzförderung in der Grube. 1945 konnte sie fortgesetzt werden. Bis 1960 konnte die Fördermenge auf bis zu 155.700 Tonnen pro Jahr gesteigert werden. Der Betrieb wurde im Jahre 1963 eingestellt. Seit den 1970er Jahren wird der Betrieb des Besucherbergwerks von den Knappenvereinen in Aadorf und Giershagen aufrecht erhalten.

Mehr Informationen auf dieser Website

Mehr aus der Region:

Der Dommelturm (Sehenswürdigkeit)
Haus am Seeufer Diemelsee (Ferienunterkunft)
Ferienwohnung Fischer am Diemelsee (Ferienunterkunft)
FeWo Haus Rübezahl (Ferienunterkunft)