Sauerland-Verzeichnis
Wir tragen Sie ein!
Noch nicht eingetragen? Wir tragen Sie hier ein!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Eintragen - Registrieren - Login - Kontakt
Eintrag von Andreas Mettler (metti). Veröffentlicht: 12.03.2018
Sehenswürdigkeiten in Sundern:


Der Schombergturm bei Wildewiese


Blick vom Schombergturm
Blick vom Schombergturm

Mit einer Höhe von knapp 648 Metern über dem Meeresspiegel ist der Schomberg der zeithöchste Berg im Lennegebierge. Der Schomberg liegt im Skigebiet Wildewiese und gehört zu Sundern.

Die Anfahrt zum Schombergturm

Wenn Sie die fast endlose Aussicht vom Schombergturm genießen möchten, dann fahren Sie von Sundern-Hagen aus über die Straße Hohes Lenscheid und biegen Sie dann links ab zur Straße Wildewiese. Oder Sie kommen von Rönkhausen über die Lenscheider Straße. Vom Wanderparkplatz Wildewiese aus steht noch eine Wanderung von ca. 30 Minuten an, bis Sie den Aussichtsturm erreichen. Hier finden Sie den Turm bei GoogleMaps. Und dies sind seine GPS-Koordinaten: 51° 14′ 22″ N, 8° 0′ 20″ O

Schombergturm
Aussichtsplattform und Mobilfunkturm

Wandern und Skifahren am Schomberg

Das kleine Skigebiet an der Wildewiese erstreckt sich vom Schomberg bis zu Am Knapp. Es verfügt über fünf Skilifte und verschiedene Skipisten mit einer Länge von 100 bis 1200 Metern, sowie verschiedenen gespurten Loipen. Ein Rundweg führt den Wanderer um den Berg. Außerdem besuchen die Fernwanderwege Möhne-Westerwald-Weg, der Residenzweg und der Sauerland-Höhenflug die hügelige Region. Der Gipfel des Schombergs kann zu Fuß und per Mountain-Bike gut erreicht werden.

Schomberg Aussicht
So weit das Auge blicken kann...

Der Aufstieg zum Schombergturm

Der Schombergturm liegt ungefähr 175 Meter südwestlich des Berggipfels. Im Jahre 2006 als 60 Meter hoher Stahlfachwerkturn errichtet, erfüllt er auch eine Funktion als Mobilfunkturm. In 30 Meter Höhe liegt die Aussichtsplattform, die im Umkreis von 16 Kilometern jeden Berg überragt. Und entsprechend weitläufig ist dann auch die Aussicht auf das Skigebiet, auf Wälder, Höhen und Täler. An klaren Tagen können Sie bis zum Teutoburger Wald und weit in das Münsterland hinausblicken. Sogar einzelne Gipfel des Siebengebirges werden Sie an solchen Tagen erkennen. Der Turm ist schon von der Ferne aus gut zu erkennen. Sie können sich also kaum verlaufen, wenn Sie über einen der Wanderwege auf den Turm zusteuern. Der Turm steht frei von Waldgebieten am Rande der Skipisten und ist daher mit offenen Augen kaum zu verfehlen.

Mehr aus der Region:

Ersatzteilshop für Duschdichtungen und Duschzubehör (Firma)
Die Sorpetalsperre (Sehenswürdigkeit)